Skip to main content

Über uns

Sie finden bei uns gelebte Geschichte vor den Toren Flensburgs im ältesten Krug Schleswig-Holsteins.
Im Jahre 1624 wurde der „Kirchspielkrug“, wie das Anwesen damals noch hieß, Posthalterei und erhielt daraufhin vom dänischen Königshaus das königliche Privileg, es ist der einzige Krug auf deutschem Boden, der die Auszeichnung „Kongelig privilegeret Kro“ trägt.
Der Kröger war dadurch berechtigt, steuerfrei Brot zu backen, Bier zu brauen und Schnaps zu brennen. Dieses durfte er nicht nur im Krug, sondern auch außer Haus verkaufen. Er hatte jedoch darauf zu achten, dass seine Gäste nicht in unmäßiges Saufen und Prassen verfielen.

Der Historische Krug Oeversee im Jahre 1815

Der Historische Krug Oeversee im Jahre 1815

Seit 1815 ist der Historische Krug im Familienbesitz – die längste Familientradition in Schleswig-Holstein.Am 6. Februar 1864 wehte zum ersten Mal eine Fahne des internationalen Roten Kreuzes über einem Feldlazarett – dem Historischen Krug. Der Krug war Kriegslazarett für dänische, preußische und österreichische Soldaten aus der Schlacht am Sankelmarker See. Die Wirtsleute leisteten übermenschliches in der Betreuung und Versorgung der auf beiden Seiten Verwundeten und Verletzten. An diesem Tag hatte die Wirtin Anna Margaretha „Frische Suppe“ zur Stärkung der Verwundeten gekocht – ein Gericht, das in den folgenden Jahren und bis heute zum Gedenken an dieses Ereignis aufgetischt wurde. Für ihr humanitäres Wirken verlieh Kaiser Franz Joseph I. später Hans Peter und Anna Margaretha Clausen das Österreichische Kriegsverdienstkreuz in Gold.

Die Schlacht zu Oeversee am 06. Februar 1864

Die Schlacht zu Oeversee am 06. Februar 1864

Seit diesem Tag trägt der Krug den Namen „HISTORISCHER KRUG„.

Doch der Krug und seine Kröger ruhten sich niemals auf die ruhm- und geschichtsträchtige Vergangenheit aus, sondern bemühten sich durch gelebte Gastfreundschaft und innovative Ideen, seinen Gäste mehr als nur ein Gasthaus zu sein, wie zum Beispiel durch die Nordischen Tafelfreuden und das Schleswig-Holstein Gourmet Festival. Die Patroninen des Historischen Kruges, Frau Lenka Hansen-Mörck erinnert sich: „Es begann im Januar 1986, als ich aus Liebe zur Kunst und Musik, angeregt durch die Idee des „Schleswig-Holstein Musik Festivals“ von Justus Frantz, die Bilderserie „Musizierende Köche“ malte. Diese heiteren und farbenfrohen Bilder inspirierten meinen verstorbenen Mann, Hans Hansen-Mörck, das „Schleswig-Holstein Gourmet Festival“ ins Leben zu rufen.

Lenka und Hans Hansen-Mörck gemeinsam mit Rudolf Katzenberger

Lenka und Hans Hansen-Mörck gemeinsam mit Rudolf Katzenberger

Bereits 1985 reifte bei meinem Mann die Idee, die regionale Kochkunst zu entstauben. Sein gastronomisches Wissen und seine Liebe zur Heimat waren die treibenden Kräfte dieser Gedankengänge. Es entstand damals die Veranstaltungsreihe „Tafeln zwischen den Meeren“.
1986 fanden das erste Mal Veranstaltungen unter dem Motto „Nordische Tafelfreuden“ statt, in denen den Gästen eine frische regionale Küche zelebriert wurde. Teilnehmer der „weißen Brigade“ waren damals unter anderem Sterneköche,vornehmlich aus Dänemark und Schweden.
Am 4. November 1987 startete mit Begleitung von Sterneköchen, wie zum Beispiel Rudolf Katzenberger, das „1. Schleswig-Holstein Gourmet Festival“ im Historischen Krug in Oeversee, und wurde nicht nur in dem Kochbuch, „1. Schleswig-Holstein Gourmet Festival“, sondern auch von Funk und Fernsehen dokumentiert. Das „Schleswig-Holstein Gourmet Festival“ war geboren.Bekannt ist das Genießer Hotel Historischer Hotel Krug ebenso durch seine gute Küche und seine erlesene Weinkarte, wie durch die seit über 25 Jahren bestehende Beautyfarm. Hier wurde gekonnt eine Symbiose aus exklusivem Gourmetarrangements und einem kleinen, feinen Ayurveda Gesundheits- und Wellnesszentrum geschaffen.
Zusammen mit ihrem Küchenchef, Herrn Bodo Lööck und dem Autoren Jens Mecklenburg hat Frau Hansen-Mörck ein Kochbuch über Schleswig-Holsteins Küche im Wandel der Zeiten herausgebracht. „Kochen a la Schleswig-Holstein“ zeigt die norddeutsche Küche im Wandel der Zeiten.

Die Küchencrew des Historischen Krug

Die Küchencrew des Historischen Krug

Das Genießer Hotel Historischer Krug ist ein traditionelles, mit Reet gedecktes Haus in traumhafter Lage. Die im gemütlichen nordischen Landhausstil eingerichteten Zimmer sind auf dem parkähnlichen Gelände mit Naturfreibad, Kneippbecken und Liegewiese. Alle Zimmer verfügen über Kabel – TV, Direktwahl – Telefon, sowie Modem – Anschluß. Überzeugen Sie sich selbst von der Gourmetküche und Wellness auf höchstem Niveau. Das Genießer Hotel Historischer Krug mit seiner Ayurveda-Wellnessfarm ist eine Oase für Genießer, Gourmets, Seelenpendler und Individualisten!

Genießer Hotel Historischer Krug - 24988 Oeversee - Grazer Platz 1 - Tel.: 04630/9400 - Fax 04630/780 - www.historischer-krug.de - info@historischer-krug.de